Seminar: Afrikanischer Film | Afrika im Film

Was und wo ist afrikanisches Kino und wann fängt es an zu existieren? Während ähnliche Fragen im Hinblick auf die europäische Kinotradition einigermaßen eindeutig zu beantworten und innerhalb der Forschung vielfach bearbeitet worden sind, verhält es sich in Bezug auf afrikanisches Kino anders. Denn afrikanisches Kino entsteht auch außerhalb von Afrika und zugleich entstehen innerhalb von Afrika Filme, die unmissverständlich 'deutsch' sind (beispielsweise der ZDF-Dreiteiler Afrika mon amour). Weiterhin tauchen Fragen auf wie: Welche Rolle spielt das Publikum und die Frage, ob afrikanische Filmproduktionen auch in Afrika gesehen werden? Wo wird Afrika im Film zu einer westlichen Konstruktion und Projektionsfläche / wo das afrikanische Kino zu einem theoretischen Konstrukt einer westlich orientierten Filmwissenschaft?

In dem Seminar geht es darum, auf der Grundlage vielfältiger Filmbeispiele einen Zugang zu afrikanischen Filmproduktionen zu entwickeln und diese mit verschiedenen theoretischen Ansätzen zu konfrontieren. Weiterhin wird der westliche Blick auf Afrika am Beispiel nicht-afrikanischer Produktionen analysiert und problematisiert.

 

Kontakt:

Dr. Jessica Nitsche

Universität Paderborn

Institut für Medien-wissenschaften

Raum E 2.351

Warburger Str. 100

33098 Paderborn

jessica.nitsche@uni-paderborn.de